Experimente mit dem Arduino zur Physik, Mathematik und Informatik für Schüler/innen

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
  • Miriam Voß [L]
Nummer0000002507
ArtSeminar
Umfang3 SWS
SemesterWintersemester 2019/20
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
TermineSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien

Siehe TUMonline
Anmerkung: Termine in der vorlesungsfreien Zeit

Lernziele

Sie erwerben die Fähigkeit, selbständig Lernstationen zu konzipieren und anzupassen, die Sie im Unterricht und/oder der praxisnahen Vermittlung einsetzen können. Sie sind in der Lage, Konzepte z.B. der Lernsteuerung oder Differenzierung in der Praxis mit verschiedenen Gruppen von Schülerinnen und Schülern anzuwenden. Sie können unterschiedliche Techniken und Vorgehensweisen analysieren und bewerten und über ihren jeweiligen Einsatz entscheiden. Sie lernen digitale Techniken einzusetzen und mit anderen Lernmaterialien und der Unterstützung durch Sie selbst als Lehrperson zu verbinden. Sie werden souveräner im Umgang mit Schülerinnen und Schülern und sind in der Lage, flexibel auf heterogene Voraussetzungen einzugehen, indem Sie verschiedene Handlungsalternativen kennen lernen und anwenden. Sie können Ihre Methoden und sich selbst in der Rolle als Lehrperson reflektieren und entwickeln sich so als Lehrpersönlichkeit weiter.

Beschreibung

Das TUMlab im Deutschen Museum (www.tumlab.de) ist ein außerschulischer Lernort. Schülerinnen und Schüler können im TUMlab mit dem Mikrocontroller Arduino experimentieren und Messungen durchführen. Der Arduino wird hier, ebenso wie an Schulen, zur Vermittlung von Inhalten der naturwissenschaftlichen Bildung eingesetzt. Sie erwerben die Kompetenz, selbst Lernstationen für den Arduino zu konzipieren und anzupassen, die Sie im Unterricht und/oder in der praxisnahen Vermittlung einsetzen können. In Team-Arbeit gestalten Sie eine neue Lernstation aus einem Bereich der naturwissenschaftlichen Bildung oder ein fachübergreifendes Thema. Sie betreuen Schülerinnen und Schüler an Ihrer Experimental- bzw. Lernstation und reflektieren ihre Erfahrungen. Durch die wiederholte Durchführung der Lernstation mit Schülergruppen können Sie Ihre Vorgehensweise anhand Ihrer Erfahrungen anpassen, weiterentwickeln und erneut erproben.

Inhaltliche Voraussetzungen

Für dieses Modul wird die Zulassung zum Bachelor-Studium vorausgesetzt. Die vorherige Teilnahme an dem Modul ED0115 Lehr-Lernorte verstehen – Lernen in Bildungskontexten ist von Vorteil.

Lehr- und Lernmethoden

• Arbeit im Plenum und in Gruppen- und Einzelarbeitsphasen zur Erarbeitung von Fragestellungen/Problemstellungen bzw. zur Vertiefung von Inhalten • Einarbeitung in die Stationen, eigene Durchführung der Versuche und Experimente, Erarbeiten der Hintergründe und Schwerpunkte der jeweiligen Lerneinheiten • Gruppen- oder Partnerarbei zur Gestaltung der Lehr-Lern-Szenarien eigener Wahl • Vorbereiten und Betreuen der Stationen für Schülergruppen in Studierendenteams, Austausch und Feedback zwischen den Studierenden und Weiterentwicklung der Lerneinheiten • individuelle Feedbackgespräche Gestaltung und Umsetzung einer Lernstation aus dem Bereich der naturwissenschaftlichen Bildung und/oder fachübergreifender Themen. Auf bereits vorhandene Elemente aus TUMlab-Kursen kann aufgebaut werden.

Empfohlene Literatur

Wird im Seminar bekanntgegeben

Links