Forschungssynthese Selbstwirksamkeit von Lehrkräften

Eine hohe Selbstwirksamkeit, also die Überzeugung, alle mit dem Unterricht verbundenen Handlungen erfolgreich ausführen zu können, ist wichtig für langfristig gesunde Lehrkräfte. So differenzieren (angehende) Lehrkräfte mit einer höheren Selbstwirksamkeit beispielsweise häufiger im Unterricht und sind insgesamt zufriedener im Beruf. In unserer Forschungssynthese untersuchen wir systematisch, welche Maßnahmen sinnvoll sein können, um die Selbstwirksamkeit von angehenden Lehrkräften und Lehrkräften im Beruf zu fördern. Eine der zentralen Fragen ist dabei, inwieweit Art oder Länge der Maßnahmen den Erfolg der Maßnahmen beeinflussen. Diese Forschungssynthese leistet einen Beitrag zur Grundlagenforschung im Bereich der Selbstwirksamkeit und stellt gleichzeitig relevante Erkenntnisse für die Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften bereit.

Forschungsfragen

  • Können gezielte Maßnahmen in der Lehrkräfteaus- und -weiterbildung die Selbstwirksamkeit von Lehrkräften verändern?
  • Wie beeinflussen bestimmte Faktoren wie Länge und Art der Maßnahme die Wirksamkeit? Können beispielsweise Unterrichtsbeobachtungen genauso förderlich für die Selbstwirksamkeit sein wie eigene Unterrichtspraxis?

Weitere Informationen

Im Sinne größtmöglicher Transparenz wurde diese Forschungssynthese präregistriert. Weitere methodische Informationen zur Durchführung finden Sie unter osf.io/ev7tf.