Prüfungsangelegenheiten

Hier finden Sie alles Wichtige rund um das Thema Prüfungen.

Vorlesungs- und Prüfungszeiten

In diesem Dokument können Sie die Vorlesungs- und Prüfungszeiten sowie Tagungsfenster der TU entnehmen. Studierende müssen damit rechnen, dass einzelne Prüfungen auch in den Tagungswochen stattfinden können.

An der TUM School of Education finden in der Regel die Prüfungen in den folgenden Zeiten statt:

  • Erst-Prüfungen: in der letzten Vorlesungswoche und in den ersten drei Wochen nach Vorlesungsende
  • Wiederholungsprüfungen: in den beiden Wochen vor Vorlesungsbeginn und in der ersten Vorlesungswoche des Folgesemesters.

Die genauen Prüfungstermine entnehmen Sie bitte immer TUMonline.

Prüfungsanmeldungen

Um an Prüfungen teilzunehmen, müssen Sie sich in TUMonline dazu anmelden. Dies gilt für den Erstversuch als auch für Wiederholungsprüfungen. Die Anmeldung erfolgt über Ihren Studienstatus/Studienplan.

Anleitung An- und Abmeldung Prüfungen

Beurlaubungen

Während eines Urlaubssemesters dürfen keine Erstprüfungen abgelegt werden. Ausnahmen gelten im Falle einer Beurlaubung wegen Mutterschutz/Elternzeit bzw. Pflege naher Angehöriger. Die Teilnahme an Wiederholungsprüfungen ist jedoch möglich. In diesen Fällen erfolgt die Anmeldung über die Prüfungsverwaltung, da eine direkte Anmeldung über TUMonline nicht möglich ist.

Anmeldezeitraum

Termine für Prüfungen und die dazugehörigen Anmeldezeiträume werden durch die jeweiligen Prüfer festgelegt und in TUMonline bekannt gegeben. Hierfür gibt es keine einheitlichen Regelungen. Studierende, die ein Unterrichtsfach an der LMU belegen, beachten bitte die im Vorlesungsverzeichnis der LMU angegebenen Belegungszeiträume. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Dozenten.

Nachmeldung zu Prüfungen

Eine Nachmeldung zu Prüfungen ist nur per Antrag und nur mit Zustimmung des Dozenten möglich. Der Antrag muss an den Prüfungsausschuss des jeweiligen Studienganges gestellt werden. Der vollständig ausgefüllte und unterschriebene Antrag auf Nachmeldung muss spätestens am Tag vor der Prüfung der Schriftführung des Studienganges vorliegen.

Die Ansprechpersonen finden Sie hier:

Wiederholung von Prüfungen

Für Wiederholungen gilt § 24 APSO. Danach sind Modulprüfungen unter Beachtung der Studienfortschrittskontrolle beliebig oft wiederholbar.

Achtung! Dies gilt weder für Modulprüfungen im Unterrichtsfach Englisch noch für Abschlussarbeiten. Hier haben Sie nur eine Wiederholungsmöglichkeit.

Anerkennung von Prüfungsleistungen

Prüfungsleistungen aus einem Vorstudium können angerechnet werden, wenn eine Gleichwertigkeit der erworbenen Kompetenzen nachgewiesen wird. Siehe weiter unten "Vorgehen bei der Beantragung der Anrechnung von Studienleistungen".

Eine einschlägige betriebliche Ausbildung oder Berufserfahrung kann i.d.R. auf das Berufs- bzw. Betriebspraktikum angerechnet werden. Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des jeweiligen Studienganges unter dem Punkt "Praktika".

Nach Einzelfallprüfung können ggf. auch außerhalb des Hochschulbereichs erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten auf das Studium angerechnet werden.

Vorgehen bei der Beantragung der Anrechnung von Studienleistungen

Wenn Sie sich Prüfungsleistungen aus einem Vorstudium anrechnen lassen wollen, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  1. Laden Sie bitte zuerst den entsprechenden Antrag herunter und füllen ihn vollständig aus. Vor Auflistung der Module, die Ihnen anerkannt werden sollen, schauen Sie sich bitte die jeweilige Fachprüfungs-/Studienordnung an (diese finden Sie unter dem jeweiligen Studiengang), in der die Module aufgelistet sind. Bei Fragen oder Unklarheiten wenden Sie sich an die Studienberatung.

  2. Dem Antrag legen Sie Nachweise über Ihre Prüfungsleistungen in beglaubigter Kopie bei (unbedingt müssen die Noten aus dem Nachweis hervorgehen; möglichst auch Credits oder zumindest Semesterwochenstunden) sowie die entsprechenden Modulbeschreibungen.

  3. Diesen kompletten Vorgang lassen Sie dann unserer Studienberatung zukommen, die eine erste Voreinschätzung vornimmt.

Bitte beachten Sie:

  • Erst nach Ihrer tatsächlichen Immatrikulation wird von den jeweiligen Fachstudienberatern/innen die endgültige Anrechnung der Prüfungsleistungen vorgenommen.
  • Bitte bedenken Sie, dass Sie gemäß § 16 Abs. 4 Satz 3 der APSO einen Antrag auf Anrechnung von Studienleistungen nur einmal stellen können und nur innerhalb des ersten Studienjahres.
  • Ein persönliches Beratungsgespräch mit der Studienberatung (auch telefonisch) ist in jedem Falle erforderlich, um Ihre individuelle Situation bestmöglich einschätzen zu können.

Abschlussarbeiten

Detailierte Informationen zu den Abschlussarbeiten finden Sie auf Seiten Ihres Studienganges:

Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit im Krankheitsfall während der durch Attest nachgewiesenen Krankheitsdauer ruht. Das Attest ist unverzüglich bei der Prüfungsverwaltung einzureichen. Bitte unterrichten Sie auch Ihren Betreuer.

Wichtige Regelungen zur Abschlussarbeit finden Sie in § 18 APSO.

Regelungen für den Krankheitsfall

Im Krankheitsfall können Sie von Prüfungen zurücktreten. Bitte lesen Sie sich dazu unbedingt die Informationen auf der allgemeinen Seite der TU München durch: Rücktrittsbestimmungen im Krankheitsfall. Dort finden Sie z.B. die Angaben welche Informationen das Attest enthalten muss.

Um Nachteile zu vermeiden, sollten Sie sich immer unverzüglich ein Attest ausstellen lassen und schnellstmöglich bei der Prüfungsverwaltung einreichen.

Bei Abschlussarbeiten ruht die Bearbeitungszeit für die Dauer der im Attenst genannten Krankheitsdauer. Bitte unterrichten Sie daher auch Ihren Betreuer.

Sonderregelungen zu den einzelnen Studiengängen werden auf den Seiten des Prüfungsausschusses des jeweiligen Studienganges bekannt gemacht.

Informationen für schwangere Studierende und stillende Mütter

Seit 01.01.2018 gilt das Mutterschutzgesetz (MuSchG) auch für Studentinnen während des Studiums.

Während der Mutterschutzfrist besteht ein relatives Prüfungsverbot. Sie haben damit das Recht, im Zeitraum von 6 Wochen vor der Geburt bis in der Regel 8 Wochen nach der Geburt nicht an Prüfungen und anderen Veranstaltungen mit Anwesenheitspflicht teilzunehmen. Dazu zählen auch Praktika. Sie können jederzeit auf dieses Recht verzichten, wenn Sie dies schriftlich gegenüber der Fakultät erklären. Bitte verwenden Sie dazu das folgende Formblatt.

Die Meldung einer Schwangerschaft ist freiwillig, wird jedoch empfohlen. Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.tum.de/nc/studium/beratung/studieren-mit-familie/

Haben Sie Fragen oder möchten Sie eine Schwangerschaft melden, so wenden Sie sich bitte an die Studienberatung der TUM School of Education.

Bitte beachten Sie, dass bei verpflichtenden Schulpraktika ein präventives befristetes Beschäftigungsverbot aufgrund einer Grippe-, Mastern-, Röteln-Epidemie oder dergleichen ausgesprochen werden kann, unabhängig davon ob an Ihrer Schule ein Krankheitsfall aufgetreten ist. Bitte informieren Sie daher immer das Praktikumsamt der TUM School of Education über Ihre Schwangerschaft, damit wir entsprechende Schutzmaßnahmen für Sie ergreifen zu können.

Bescheinigungen für den Vorbereitungsdienst (Referendariat)

Die Bescheinigung für den Vorbereitungsdienst wird von der Prüfungsverwaltung Berufliche Bildung erstellt und ausgegeben.

Die Bescheinigung kann nur nach Ablegung und Bestehen aller erforderlichen Prüfungen im Masterstudiengang ausgestellt werden und sollte spätestens bis 15.06. (für den Vorbereitungsdienst ab September) bzw. 15.12. (für den Vorbereitungsdienst ab Februar) in der Abteilung Studienangelegenheiten per E-Mail (pruefungsverwaltung@edu.tum.de) angefragt werden.

In der E-Mail geben Sie folgende Informationen an:

  • Ihre Matrikelnummer,
  • Ihren Studiengang,
  • eine gültige Telefonnummer für Rückfragen und
  • den geplanten Eintrittstermin ins Referendariat

Sollten Ihnen in TUMonline Credits für den Abschluss des Masters fehlen, können Sie uns bestandene Leistungen per Bestehensbestätigungen (sogenannte 4,0-Bestätigungen) von Dozierenden melden. Weitere Informationen zru Bestehenbestätigung finden Sie auf unseren Seiten für Anträge und Formulare unter dem Punkt Bestehensbestätigung.

 

Frist für die E-Mail an die Prüfungsverwaltung

Beginn Vorbereitungsdienst im September spätestens 15.06.
Beginn Vorbereitungsdienst im Februar spätestens 15.12.


 

Zeugnis und Abschlussdokumente

Für eine reibungslose Zeugniserstellung sollten Sie regelmäßig Ihren Leistungsnachweis in TUMonline überprüfungen. Bei Unstimmigkeiten kontaktieren Sie bitte die Prüfungsverwaltung.

Alle Informationen zu den Abschlussdokumenten, z.B. zur Aushändigung der Dokumente, finden Sie hier.

Diploma Supplement

Das Diploma Supplement ist ein Zusatz zum Hochschulabschlusszeugnis. In Kapitel 6.1 Additional Information können individuelle Angaben zu Ihren im Rahmen des Studiums erbrachten extracurricularen Aktivitäten angegeben werden. Die Aufnahme dieser Angaben muss von Ihnen beantragt werden.

Dies muss so rechtzeitig geschehen, dass die Angaben bei der Zeugniserstellung berücksichtigt werden können. Bitte wenden Sie sich frühzeitig an die Prüfungsverwaltung der TUM School of Education. Welche Leistungen in das Diploma Supplement eingehen können, entnehmen Sie bitte dem Informationsblatt.

Den ausgefüllten Laufzettel zum Diploma Supplement geben Sie bitte an der TUM School of Education in der Prüfungsverwaltung ab.