Der Weg ins Lehramt über ministerielle Maßnahmen

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus bietet immer wieder verschiedene Maßnahmen zum Erwerb einer Lehramtsbefähigung für verschiedene Fachrichtungen, Fächer und Schularten an (siehe https://www.km.bayern.de/lehrer/stellen/quereinstieg.html ). In manchen dieser Maßnahmen ist das Ablegen des Ersten Staatsexamens notwendig. Um die fachlichen Zulassungsvoraussetzungen für das Erste Staatsexamen zu erfüllen, ist oftmals eine Immatrikulation in ein "Erweiterungsstudium für Lehramt" an einer Universität erforderlich (siehe auch Erweiterung in einem Unterrichtsfach). Dies bietet die TUM sowohl für das gymnasiale als auch für das berufliche Lehramt an, d.h. die universitäre Qualifizierung in einem Unterrichtsfach für die Zulassung zum Ersten Staatsexamen erfolgt an der TUM gemäß den Bestimmungen für eine Erweiterungsprüfung nach der LPO I (siehe LPO I § 60 für Gymnasien und § 86 für berufliche Schulen).

Für folgende Maßnahmen können Sie sich an der TUM School of Education bezgl. des Studiums und einer Immatrikulation beraten lassen:

  • Qualifizierung von Fachlehrkräften an beruflichen Schulen für die 4. Qualifikationsebene (nach erfolgreicher Bewerbung und Zulassung durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus).
     
  • Nachqualifikationsmaßnahme 2019/2021 bzw. 2020/2022 zur Erweiterung der Lehramtsbefähigung für Informatik an Gymnasien (läuft seit 2019 für 2 Gruppen 2019-2021 und 2020-2022), eine Immatrikulation ist dafür nicht mehr möglich.
     
  • Masterstudiengang für Ingenieure der Fachrichtung Maschinenbau oder Elektro-/Informationstechnik: Masterstudiengang Berufliche Bildung Intergriert an der TUM School of Education (derzeit befristeter Einstieg bis einschl. WiSe 23/24).
     
  • Sondermaßnahme zum Erwerb einer Lehramtsbefähigung für das Lehramt an beruflichen Schulen für Quereinsteiger: Bei einem Mangel an regulär ausgebildeten Lehrkräften in bestimmten Fachbereichen bietet das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus oftmals eine entsprechende Sondermaßnahme an. Damit ist ein Quereinstieg (meist für Diplom- und Masterabsolventen bestimmter Fachrichtungen) in das Lehramt an beruflichen Schulen möglich. Im Rahmen der Sondermaßnahme wir der 24-monatige Vorbereitungsdienst (Referendariat) durchlaufen, der mit dem Zweiten Staatsexamen für das Lehramt an beruflichen Schulen abgeschlossen wird. Ausführliche Informationen dazu finden Sie unter  https://www.km.bayern.de/lehrer/stellen/berufliche-schulen/quereinsteiger.html.
Vergleich zwischen der "Sondermaßnahme zum Erwerb einer Lehramtsbefähigung für das Lehramt an beruflichen Schulen für Quereinsteiger" in bestimmten technischen Fachrichtungen und dem "Masterstudiengang Berufliche Bildung Integriert":