Master Berufliche Bildung Integriert

Schulpraxis

Hier finden Sie Informationen zu Anmeldung und Bescheinigung Ihrer Schulpraktika (TUMpaedagogicum) sowie Hinweise zum Vorbereitungsdienst.

                                 

Aktuelles

Masernschutzgesetz

  • Masernimpfpflicht seit 01.03.2020. Beachten Sie, dass Sie seit März 2020 zu Beginn jedes Praktikums an der Praktikumsschule eine gültige Masernimpfung vorzeigen müssen. Vergessen Sie also nicht am 1. Tag an der Schule Ihren Impfausweis mitzubringen und vorzuzeigen.

TUMpaedagogicum im Wintersemester 20/21

Informationen zum TUMpaedagogicum erhalten Sie zu Beginn des kommenden Schuljahres (September) per E-Mail.

                                 

Schulpraktikum TUMpaedagogicum

Im ersten Semester des Masterstudiengangs Berufliche Bildung Integriert ist im Rahmen des Moduls "Aufgabenfelder des Lehrerberufs erschließen und wissenschaftlich reflektieren" das TUMpaedagogicum für den Master Berufliche Bildung Integriert zu absolvieren.

Es umfasst ein begleitendes Seminar sowie zwei schulpraktische Anteile:

  • 10 Tage an einer Berufsschule (ein Tag pro Woche, 1. Semester)
  • 5 Tage an einer FOS/BOS (eine Woche im Block, vorlesungsfreie Zeit zwischen dem 1. und 2. Semester)

Verbuchung in TUMonline

Damit Sie die ECTS für die erfolgreiche Ableistung der Schulpraxis beider Praktika im Rahmen des TUMpaedagogicum verbucht bekommen, melden Sie sich online über Ihren Studienbaum zur zugehörigen Prüfung an. Zudem reichen Sie beide Praktikumsbescheinigungen bis spätestens Freitag in der dritten Woche des neuen Semesters bei Frau Häusler ein. Sie können diese entweder persönlich vorbeibringen oder auch postalisch einsenden.

Wichtig: Nur wenn Sie zur Prüfung angemeldet sind und die Bescheinigungen püntktlich abgeben, können die ECTS für das aktuelle Semester eingetragen werden. Verpassen Sie die Fristen, können die Leistungen erst im Folgejahr eingetragen werden. 

TUMpaedagogicum an einer Berufsschule

Organisation Praktikumsplatz

Der Platz an der Berufsschule wird durch die TUM School of Education organisiert. Sie bekommen nach erfolgter Zulassung eine E-Mail mit Informationen zum Praktikum und zur Anmeldung. 

Anmeldung

Sie melden Sie sich unter Angabe Ihres Wunschortes zur Ableistung des Praktikums über das online Anmeldeformular  an. Sie bekommen nach erfolgter Zuteilung zu den Praktikumsschulen per E-Mail über die Zuweisung Bescheid.

Hinweise zur Anmeldung und Auswahl der Standorte:

  • Haben Sie keine automatische Bestätigungsmail zur erfolgreichen Anmeldung erhalten, dann kann es sein, dass die Anmeldung nicht erfolgreich war. Melden Sie sich in diesem Fall zur Sicherheit erneut an.
  • Überprüfen Sie im Betreff der Bestätigungsmail, ob Sie sich zum richtigen Praktikum angemeldet haben. Falls nicht, melden Sie sich erneut zum TUMpaed (MBBI) an. Beachten Sie, dass Sie im Falle einer Fehlanmeldung nicht auf der korrekten Liste Ihres Studiengangs stehen und daher keine Zuteilung zu einem Praktikumsplatz erfolgen kann. 
  • Falls Sie sich bereits einmal angemeldet haben, aber noch Daten ändern möchten, können Sie sich einfach erneut anmelden bis zum Anmeldeschluss. Es wird immer die letzte Anmeldung beachtet, alle vorherigen werden gelöscht. 
  • Sie sollten das TUMpaed nicht an einer Schule ableisten, die Sie bereits selber als Schüler/in besucht haben.

Bescheinigung

Nach dem Praktikum lassen Sie sich Ihre Praktikumstage auf der Bescheinigung eintragen und von der Schule stempeln und unterschreiben. Sie benötigen die Bescheinigung in dreifacher Ausführung (einmal für die eigenen Unterlagen, einmal für die Schule und einmal für die TUM School of Education).

Beachten Sie: Die Bescheinigung muss vollständig ausgefüllt sein und darf keine Abänderungen oder Streichungen aufweisen.

TUMpaedagogicum an einer FOS/BOS

Organisation Praktikumsplatz

Den Praktikumsplatz an der FOS/BOS organisieren Sie während des ersten Semesters selber. Füllen Sie hierzu folgendes Formular aus.

Anmeldung

Im Anschluss melden Sie sich mit dem ausgefüllten Formular zum Praktikum über das online Anmeldeformular an. Anmeldeschluss ist der 15.01.

Hinweise zur Anmeldung und Auswahl der Standorte:

  • Haben Sie keine automatische Bestätigungsmail zur erfolgreichen Anmeldung erhalten, dann kann es sein, dass die Anmeldung nicht erfolgreich war. Melden Sie sich in diesem Fall zur Sicherheit erneut an.
  • Überprüfen Sie im Betreff der Bestätigungsmail, ob Sie sich zum richtigen Praktikum angemeldet haben. Falls nicht, melden Sie sich erneut zum TUMpaed (MBBI) an einer FOS/BOS an. Beachten Sie, dass Sie im Falle einer Fehlanmeldung nicht auf der korrekten Liste Ihres Studiengangs stehen und daher keine Zuteilung zu einem Praktikumsplatz erfolgen kann. 
  • Falls Sie sich bereits einmal angemeldet haben, aber noch Daten ändern möchten, können Sie sich einfach erneut anmelden bis zum Anmeldeschluss. Es wird immer die letzte Anmeldung beachtet, alle vorherigen werden gelöscht. 

Bescheinigung

Nach dem Praktikum lassen Sie sich Ihre Praktikumstage auf der Bescheinigungeintragen und von der Schule stempeln und unterschreiben. Sie benötigen die Bescheinigung in dreifacher Ausführung (einmal für die eigenen Unterlagen, einmal für die Schule und einmal für die TUM School of Education).

Beachten Sie: Die Bescheinigung muss vollständig ausgefüllt sein und darf keine Abänderungen oder Streichungen aufweisen.

Vorbereitungsdienst (Referendariat)

Ab dem dritten Semester im Masterstudiengang Berufliche Bildung Integriert ist parallel zum Studium der Vorbereitungsdienst (Referendariat) für das Lehramt an beruflichen Schulen in Bayern vorgesehen.

Die Anmeldung zum Vorbereitungsdienst erfolgt nach dem ersten Semester eigenständig. Andernfalls erhalten Sie keinen Zugang zum Vorbereitungsdienst. Die Anmeldung erfolgt online in der Regel zwischen Februar und April (bis spätestens fünf Monate vor Schulbeginn), die Anmeldeunterlagen sind an das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst zu senden.

Während des Vorbereitungsdienstes erhalten Sie Anwärterbezüge. Die jeweilige Höhe des Anwärtergrundbetrags (und ggf. des Familienzuschlags) kann auf den Seiten des Landesamts für Finanzen eingesehen werden: http://www.lff.bayern.de/bezuege/besoldung/index.aspx#tabellenrecht

Ausführliche Informationen zu Zulassungsvoraussetzungen und zur Anmeldung finden Sie auf unserem EDU-Wiki.

                                 

Informationen zum Berufspraktikum für Studieninteressierte:

Berufspraktikum in der beruflichen Fachrichtung

Ein 48-wöchiges Berufspraktikum, das einschlägig für die gewählte berufliche Fachrichtung ist, muss zum Start des Vorbereitungsdienstes (Referendariat) gemäß § 87 der LPO I nachgewiesen werden. Davon müssen mindestens 30 Wochen eines einschlägigen beruflichen Praktikums für die Bewerbung zum Master Berufliche Bildung Integriert an der TU München nachgewiesen werden (weitere Informationen zur Bewerbung unter Bewerbung & Zulassung). 

Sie erhalten hierzu nach der Immatrikulation Rückmeldung durch das Staatsministerium, wie viele Wochen Sie bereits abgeleistet haben und ggf. wie viele Wochen noch ausstehen. Haben Sie bereits alle Wochen abgeleistet, können Sie den Nachweis einfach bei der Anmeldung zum Vorbereitungsdienst mit einreichen und es gibt keinen weiteren Handlungsbedarf. Stehen noch Wochen aus, so müssen Sie diese noch ableisten und die Praktikumsbescheinigungen beim Staatsministerium einreichen. Den Kontakt hierzu finden Sie auf der Rückmeldung, die Sie nach der Immatrikulation erhalten. 

Das Praktikum kann durch eine einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung ersetzt werden; einschlägig ist eine Berufsausbildung dann, wenn der Ausbildungsberuf dem Berufsfeld angehört, das der beruflichen Fachrichtung entspricht; einem Berufsfeld nicht zugeordnete Berufe können teilweise anerkannt werden, wenn sie der beruflichen Fachrichtung entsprechen; nicht einschlägige Berufsausbildungen können bis zu 24 Wochen auf das Berufspraktikum angerechnet werden. Die Ausbildungszeit eines praktischen Studiensemesters einer Fachhochschule kann bei gegebener Einschlägigkeit mit 24 Wochen angerechnet werden.

Die insgesamt 48 Wochen können in unterschiedlichen Betrieben/Institutionen abgeleistet werden. Wichtig dabei ist, dass die Praktika in einem Mindestumfang von 4 Wochen am Stück abgeleistet werden. Sollten Sie aufgrund universitärer Pflichtveranstaltungen in der vorlesungsfreien Zeit Ihr Betriebspraktikum unterbrechen müssen und Ihre Praktikumsabschnitte in der Konsequenz kürzer als vier Wochen sein, verwenden Sie bitte die hier bereitgestellte Bescheinigung, die Sie sowohl von Ihrem Dozierenden als auch von Ihrem Praktikumsbetrieb unterzeichnen lassen müssen. Diese Bescheinigung reichen Sie dann gemeinsam mit den Praktikumsbescheinigungen am Staatsministerium ein.

In den Richtlinien für das Berufspraktikum im Rahmen der Ausbildung für das Lehramt an beruflichen Schulen  finden Sie, welche Praktika bzw. Tätigkeiten für Ihre berufliche Fachrichtung einschlägig sind.