Dr. Janina Häusler

 

 

 


Dr. Janina Häusler ist aktuell für die Organisation der Schulpraktika aller Lehramtsstudierenden an der TUM School of Education zuständig und Ansprechpartnerin an der Fakultät für Schulen (seit April 2019). Darüber hinaus gehört die Koordination von Lehrkräftefortbildungen sowie des Hochbegabtenprogramms TUMKolleg zu ihren Aufgaben (seit Juni 2020).

In ihrer Doktorarbeit beschäftigte sie sich mit der Unterrichtsqualität von fallbasierten Seminaren im Medizinstudium an der Technischen Universität München, welche unter Zusammenarbeit der TUM School of Education mit dem TUM Medical Education Center entstanden ist.

 

Vita

Zuvor war sie im Projekt Master Berufliche Bildung Integriert, Teach@TUM, welches im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung durch das BMBF gefördert wird, wissenschafltiche Mitarbeiterin (08/2016-05/2020). Hier war Sie u.a. mit unterschiedlichen Aufgaben vertraut: Kommunikation, Studiengangsorganisation und -Evaluation, Koordination des Eignungsverfahrens für den Masterstudiengang sowie Planung und Durchführung von Fortbildungsverantsaltungen. Von Juni 2016 bis Januar 2017 war Janina Häusler zudem bereits vertretend im Rahmen der Organisation der Schulpraktika für Lehramtsstudierende tätig.

Vor dieser Tätigkeit war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Unterrichts- und Hochschulforschung (neu: Pädagogische Psychologie) (05/2013-05/2016). Dabei war sie hauptsächlich im DFG-Projekt „Interaction – Lehrer-Schüler-Interaktionen im Klassenzimmer“ bei der Studienvorbereitung, Durchführung und Auswertung sowie in der Lehre tätig.

Sie studierte Lehramt für Gymnasien mit der Fächerkombination Biologie und Chemie an der TU München und schloss ihr Studium mit dem Master of Education und dem Ersten Staatsexamen für ein Lehramt an öffentlichen Schulen ab. Während ihres Studiums war sie am Lehrstuhl für Unterrichts- und Hochschulforschung bereits als studentische Hilfskraft im DFG-Projekt „Dialogue“ in der Studiendurchführung sowie Auswertung tätig und Unterstützung für die universitäre Begleitung des Schulpraktikum TUMpaedagogicum. Desweiteren war sie an der TUM School of Education als Hilfskraft im Projekt „TUMtwoinone“ für den damaligen doppelten Abiturjahrgang und in den Studienangelegenheiten im Rahmen der Praktikumsorganisation und Studienberatung tätig. 

In den Schuljahren 2017/18 und 2018/19 unterrichtete sie angehende Kinderpfleger/innen und -Erzieher/innen in naturwissenschaftlichen Unterrichtsfächern.

Publikationen