17. Schülerkonferenz 2019

Programm

Programm der 17. Schülerkonferenz 2019

Max-Planck-Institut für Quantenoptik

85748 Garching

Hans-Kopfermann-Straße 1

 

13. Dezember 2019

Herbert Walther Lecture Hall

Beginn: 9:30 Uhr

Vorbereitung (Vorträge und Poster): 9:00 Uhr - 9:30 Uhr

Sie können hier das Programm auch einschließlich der zugehörigen Abstracts herunterladen!

Vortragsprogramm

Programm und Abstracts der Vorträge (4 Seiten)

Posterpräsentationen

Liste und Abstracts der Posterpräsentationen (5 Seiten)

Vorträge und Poster

Benedikt, Daphne, Wittelsbacher-Gymnasium, München
Bestimmung des Diffusionskoeffizienten nach der Schlierenmethode von Wiener
Download (508 kB)

Bobbert, Sophia, Ignaz-Günther-Gymnasium, Rosenheim
Schadstoffmessungen in der Atmosphäre mit Hilfe eines Stratosphärenballons
Download (310 kB)

Bosser, Maximilian, Karl-Ritter-von-Frisch Gymnasium Moosburg
Raumakustische Merkmale eines Konzertsaales am Beispiel der Philharmonie im Gasteig mit anschließendem Vergleich der Schulaula
Download (609 kB)

Brandstätter, Luis, Erasmus-Grasser-Gymnasium München
Reproduktion industrieller Eiscreme und Erprobung von Fluoreszenzeffekten
Download (784 kB)

Friesen, Selina, Städtisches Heinrich-Heine-Gymnasium, München
Kernfusion und deren technische Umsetzung
Download (234 kB)

Geier, Caroline und Stephanie, Ignaz-Günther-Gymnasium, Rosenheim
Untersuchungen zur Newton Schaukel
Download (448 kB)

Gromann, Leonie, Ignaz-Günther-Gymnasium, Rosenheim
Der Brenner Nordzulauf
Download (kB)

Hamp, Jonas, Gymnasium Kirchheim
Zur Dynamik des azimuthal-radialen Pendels
Download (396 kB)

Höpfner, Josias, Ignaz-Günther-Gymnasium, Rosenheim
Moire Thread Counter
Download (1352 kB)

Kopf, Rebecca, Ignaz-Günther-Gymnasium, Rosenheim
Bau und Beobachtung eines hermetisch abgeschlossenen Terrariums
Download (518 kB)

Krasniqi, Kaltrina, Erasmus-Grasser-Gymnasium, München
Schokolade - Auf den Spuren der lila Kuh
Download (447 kB)

Kronast, Johannes, Ignaz-Günther-Gymnasium, Rosenheim
Konzept Schachtkraftwerk
Download (1790 kB)

Künzle, Christian und Fritsch, Sebastian, Hardenberg-Gymnasium, Fürth
RISCkant - Hardware-Beschleunigung für Künstliche Intelligenz
Download (481 kB)

Kurz, Julian und Schießler, Simon, Ignaz-Günther-Gymnasium, Rosenheim
Ausklinkmechanismus 2.0
Download (423 kB)

Mosbach, Miriam, Ignaz-Günther-Gymnasium, Rosenheim
Sojasaucenoptik: der thermische Linseneffekt
Download (417 kB)

Pinnau, Linus, Ignaz-Günther-Gymnasium, Rosenheim
Feinstaub und Stickoxide - Schadstoffbelastung in Deutschland
xxx

Reiser, Elisabeth, Ignaz-Günther-Gymnasium, Rosenheim
Nachhaltige Mode - die Alternative zu Fast-Fashion der Vermessung mit Licht
Download (236 kB)

Reissinger, Paula, Ignaz-Günther-Gymnasium, Rosenheim
Heißwasserfontäne
Download (226 kB)

Ruf, Tamara, Ignaz-Günther-Gymnasium, Rosenheim
Ökologische und ökonomische Faktoren der Ernährung im Zeitalter des Klimawandels und der Ressourcenknappheit
Download (176 kB)

Schwaiger, Paul, Ignaz-Günther-Gymnasium, Rosenheim
Stadtökologie - Funktion, Diversität und Ausblick in die Zukunft im Bezug zur Stadt Rosenheim
Download (238 kB)

Schweiger, Franka, Ignaz-Günther-Gymnasium, Rosenheim
Verschmutzungsfaktoren von Seen am Beispiel Simsee
Download (6688 kB)

Wördehoff, Kai, Ignaz-Günther-Gymnasium, Rosenheim
Flat Self-Assembly
Download (766 kB)

Zeller, Elena, Ignaz-Günther-Gymnasium, Rosenheim
Seminararbeit zur ITYM-Teilnahme 2018
Download (443 kB)

Sieger 2019

Bei der Schülerkonferenz 2019 wurden ausgezeichnet:

Für ihre Vorträge: Kaltrina Krasniqi, Daphne Benedikt und Jonas Hamp.

Für ihre Poster: Johannes Kronast, Rebecca Kopf und Elena Zeller.

Besonders hervorgehoben wurde zudem die Arbeit von Sebastian Fritsch, Christian Künzle, Simon Klier und Jan-Niklas Weghorn, die sich mit künstlicher Intelligenz beschäftigt.

Informationen zur Schülerkonferenz für Teilnehmer/innen

Vorträge: Es steht ein Beamer zur Verfügung. Die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden mit Powerpoint–Präsentationen arbeiten. Wir empfehlen die ppt-Dateien vorher per E-Mail zu schicken oder auf einem USB-Stick oder auf CD mitzubringen.

Es stehen natürlich auch Adobe Acrobat und OpenOffice zur Verfügung.

Wichtig! Videos führen oft zu Problemen bei der Präsentation mit dem Beamer. Wer Videos zeigen will, sollte sich unbedingt einige Tage vorher mit den Organisatoren in Verbindung setzen.

Poster Unsere Posterwände sind für A0 Hochformat vorgesehen. Poster sollten nicht "textlastig" sein.

Präsentationsobjekte: Sowohl für die Postersession als auch für die Vorträge können Tische nach vorheriger Anmeldung zur Verfügung gestellt werden. Ggfs. können die Objekte bereits am Vorabend aufgebaut werden.

Konferenzfotos: Bei wissenschaftlichen Konferenzen ist es üblich, ein gemeinsames Foto von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aufzunehmen (wie ein Klassenfoto). Das wollen wir auch machen und bitten alle, uns dabei zu unterstützen. Das Bild kann hinterher von der Webseite geladen werden.

Wir werden auch von jeder Referentin und jedem Referenten ein Foto machen, das wir hinterher per E-Mail an die Betreffenden und die jeweilige Schule schicken und für unsere Publikationszwecke verwenden. Falls jemand mit der Veröffentlichung seines Fotos nicht einverstanden ist, muss er dies bitte vor Beginn der Konferenz der Fotografin mitteilen.

Mittagpause: Für Mittagessen ist gesorgt. 

Urkunden: Alle aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden am Ende der Konferenz eine Urkunde erhalten. Die drei besten Vorträge werden prämiert, die entsprechenden Urkunden werden in den Tagen nach der Konferenz erstellt und an die Schulen versandt.

Veröffentlichung: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können ihre Arbeiten auf unserer Webseite veröffentlichen. Dazu benötigen wir ihre Erlaubnis. Ein entsprechendes Feld ist beim Formular „Abstract“ vorhanden.

Auditorium: Die Schülerkonferenz der TUM ist eine öffentliche Konferenz, zu der alle interessierten Lehrkräfte, Familienangehörige, Mitschülerinnen und Mitschüler eingeladen sind. Besonders willkommen sind Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe, die sich von den vorgestellten Forschungsprojekten für die eigene Seminararbeit inspirieren lassen möchten.