Während der Promotion

Pflichtprogramm

Auftaktseminar

Das Auftaktseminar sollten Sie in den ersten 6 Monaten Ihrer Promotion absolvieren.

Es vermittelt Informationen rund um die wissenschaftliche Arbeit. Zusätzlich nehmen Sie an einem überfachlichen Workshop teil (zwei Tage). Das dreitägige Seminar ist zudem eine ideale Gelegenheit, sich mit Promovierenden anderer Disziplinen zu vernetzen.

Jedes Jahr finden rund 17 Auftaktseminare in Raitenhaslach statt. Eine Übersicht der Termine sowie Informationen zur Anmeldung (nur über Doc-GS) und Ablauf erhalten Sie hier

 

Fachliche Qualifizierung

Formular als Download finden Sie hier.

Publikation(en) (Lektoratsservice)

Jeder Promovend stellt sein Forschungsprojekt im Laufe der Promotionsphase der Diskussion in der internationalen Fachöffentlichkeit. In der Regel geschieht dies über eingereichte Publikationen oder Tagungsbeiträge, die einem Peer-Review-Prozess unterworfen sind.

Um Sie bei Ihrer Publikation zu unterstützen, bietet die TUM Graduate School allen Promovierenden eine professionelle Korrektur wissenschaftlicher englischsprachiger Artikel an. Der Lektoratsservice ist für TUM-GS-Mitglieder kostenlos. Es können derzeit mehrere Artikeln korrekturgelesen werden.

Formular als Download finden Sie hier und hier.

Feedbackgespräch / Zwischenevaluation

Spätestens 24 Monate nach Eintritt in die TUM-GS (vorläufige Mitgliedschaft) wird nach § 15 Abs. 7 des Statuts der TUM Graduate School ein Feedbackgespräch des Promotionsprojektes durchgeführt, in dem über die Weiterführung des Promotionsprojekts beraten wird.

Grundlagen für das Feedbackgespräch mit dem Erstbetreuer/-in sind:

  • ein hochschulöffentlicher Seminarvortrag, der durch einen Vortrag bei einer wissenschaftlichen Tagung ersetzt werden kann,
  • ein schriftlicher Zwischenbericht des Promovenden zum Fortgang der wissenschaftlichen Arbeit unterschrieben Erstbetreuer/-in und Mentor/-in,
    • Infos zur fachlichen Qualilfizierung
    • Diskussion der Forschungsergebnisse in der Fachöffentlichkeit (Siehe Publikation)
    • aktive Einbindung in das akademische Umfeld (Selbstbereit bei externen Promovenden)
    • eine aktualisierte Betreuungsvereinbarung (falls notwendig) und
    • Information zu Beratungsgespräche mit Mentor/-in.

Formular als Download finden Sie hier.

Jährliche Rückmeldung

Einbindung in das akademisches Umfeld der TUM

Formular als Download finden Sie hier.

Freiwilliges Programm

Überfachliche Qualifizierung

Die TUM Graduate School bietet überfachliche Kurse an. Die Kurse sind als ergänzende Qualifizierung während der Promotion konzipiert und bieten wertvolle Orientierung für Ihre nächsten Karriereschritte. Weitere überfachliche Kursanbieter finden Sie hier.

Internationalisierung

Wissenschaft und Forschung sind heute mehr denn je international. Die Graduate School fördert daher die  internationale und interkulturelle Zusammenarbeit in der Forschung und den Aufbau persönlicher und institutioneller Netzwerke. Die Förderung kann nur von interen Promovenden  nach dem Feedbackgespräch in Anspruch genommen werden.

Alle wichtigen Informationen finden Sie in der Checkliste/Merkblatt der TUM School of Education - Internationalisierungsförderung 

Weitere Informationen zur finanziellen Förderung Ihres Auslandsaufenthaltes finden Sie hier.

Internationalization Grant

Promovierende, die weder an der TUM angestellt sind, noch ein klassisches Promotionsstipendium erhalten, können nicht durch die reguläre TUM-GS Internationalisierungsförderung gefördert werden. Sie haben stattdessen die Möglichkeit, sich für den TUM-GS Internationalization Grant in Höhe von max. 1.600 Euro zu bewerben.

Fachlich exzellente Promovierende können den Grant beantragen für 

  • einen Forschungsaufenthalt an einem wissenschaftlichen Institut oder bei einem forschenden Unternehmen im Ausland
  • die Präsentation der eigenen wissenschaftlichen Ergebnisse auf internationalen Konferenzen und Fachtagungen im Ausland, sowie
  • die Teilnahme an internationalen fachlichen Summer/Winter Schools, Fachworkshops, etc.

Sie können sich nur für geplante Reisen für den TUM-GS Internationalization Grant bewerben. Bitte senden Sie hierzu Ihre Bewerbungsunterlagen an Frau Rietz-Leiber.

Ihre Bewerbung soll folgende Informationen und Unterlagen enthalten:

  • Antragsformular
  • Anschreiben mit Darstellung der:
    • Art und Relevanz der Reise für das Promotionsvorhaben
    • Erwarteten Ergebnisse (z.B. Publikation, Tagungsbeitrag, gemeinsamer Forschungsantrag mit internationalem Kooperationspartner, Erlernen einer Methode, Erarbeitung von Daten und Forschungsergebnissen etc.)
    • Dauer und Kosten der Reise (mit Kostenvoranschlägen)
  • Kurzer Lebenslauf mit Note Master sowie Publikationsliste
  • Falls Zwischenevaluation/Feedbackgespräch noch nicht stattgefunden hat; Bestätigung des/der Erstbetreuers/-in, dass die Internationalisierungsmaßnahme zum aktuellen Zeitpunkt der Promotion sinnvoll und notwendig ist.

Die Bewerbungsfristen sind folgende:

1. Quartal - 15.03.

2. Quartal - 15.06.

3. Quartal - 15.09.

4. Quartal - 15.12.

Das Fakultätsgraduiertenzentrum der TUM SChool of Education erstellt pro Quartal ein Ranking der Bewerberinnen und Bewerber und leitet dies an die TUM Graduate School weiter.

Die finale Entscheidung zur Vergabe des Grant trifft der TUM-GS Vorstand und der Graduate Dean.

Lehrbeteiligung

Leisten Sie während Ihrer Promotionszeit Lehre und wollen dies in Ihrem Zertifikat erwähnt haben? Fann laden Sie bitte eine Liste mit Ihren Lehrbeteiligungen (unterschrieben von Ihrem/r Erstbetreuer/-in ) in Doc-GS hoch.

 

Wissenschaftliche Vorträge

Haben Sie einen wissenschaftlichen Vortrag gehalten und möchten Sie, dass diese Leistung im Zertifikat erscheint? Dann können Sie den Vortrag (Titel des Vortrags, wo gehalten, Nachweis) in Doc-Gs hochladen.

Statusänderung

Statusänderung

Wechsel des/in Erstbetreuers/in

Bei einem Lehrstuhlwechsel innerhalb der Fakultät oder außerhalb der Fakultät nehmen Sie bitte zunächst mit dem zukünftigen Lehrstuhl/Betreuer*in Kontakt auf und klären Sie die Möglichkeit eines Wechsels. Bitte kontaktieren zeitnah Sie das Fakultätsgraduiertenzentrum formlos.

Abbruch der Promotion

Wenn Sie sich dazu entschlossen haben Ihre Promotion abzubrechen, müssen Sie die ausgefüllte und unterschriebene Verzichtserklärung an Frau Rietz-Leiber per Post schicken.