Erweitertes Kursangebot: W-Seminare für interessierte Schüler*innen - Proteine als Bausteine des Lebens

Erstmalig bekamen Schüler*innen diesen Sommer die Möglichkeit, sich im Rahmen ihrer W-Seminararbeit über die DNA-Analytik hinaus, intensiv mit dem Gebiet der Proteinchemie zu befassen. Während der 1-wöchigen Betreuung im S1-Labor der TUM, gewannen die Teilnehmenden praktische Einblicke in den universitären Forschungsalltag der Wissenschaftler*innen und lernten grundlegende biotechnologische Methoden zur Gewinnung rekombinant erzeugter Proteine selbst kennen.

Bereits im Februar 2019 wählten die Schüler*innen des Graf-Rasso-Gymnasiums aus Fürstenfeldbruck jeweils ihren individuellen theoretischen Themenschwerpunkt. Während der praktischen Umsetzung im Labor wurde allerdings darauf Wert gelegt, dass alle Teilnehmenden den vollständigen Ablauf des Arbeitens mit E. coli Bakterien zur rekombinanten Herstellug von Enzymen kennenlernten und selbst durchführten.

Folgende Themenschwerpunkte wurden im diesjährigen W-Seminar behandelt:

  • Transformation - Molekularbiologische Methode zur Erzeugung gentechnisch veränderter
    E. coli Bakterien
  • Kultivierung rekombinanter E. coli Bakterien zur Expression des gewünschten Zielproteins
  • Einsatz erster chromatographischer Methoden zur Aufreinigung von Proteinen
  • SDS-PAGE - Verfahren zur Trennung und Analyse von Proteinen
  • Photometrische Methoden zur Konzentrationsbestimmung von Proteinen
  • Western-Blotting - Immunochemische Methode zur Detektion von Proteinen

Zur Einarbeitung in die Thematik wurde für die Schüler*innen vorab ein Skript zur Verfügung gestellt.

 

Haben auch Sie Schüler*innen in Ihrer Klasse, die sich im Rahmen der W-Seminararbeit für Thematiken aus der Proteinchemie interessieren?
Bieten Sie ihren Schüler*innen eine einzigartige Gelgenheit den praktischen Teil des W-Seminars in einem vollausgestatteten, biotechnologischen Forschungslabor zu absolvieren.

Die Betreuung findet in kleinen Gruppen statt (max. 10 Teilnehmer*innen). Die praktische Durchführung im
S1-Labor erfolgt in 1-wöchigen Blockkursen, vorzugsweise in den Ferien. Termine nur nach Absprache.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns jederzeit gerne! (patricia.schoeppner@tum.de)