Aktuelles

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen der Arbeitsgruppe Didaktik der Chemie.

 

Gesucht: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Projekt TEACH@TUM im Bereich Chemie/Didaktik der Chemie

An der TUM School of Education der Technischen Universität München suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Projekt TEACH@TUM einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit (65%, E13 TVL, befristet für 3 Jahre) im Teilprojekt Curriculumentwicklung für den Bereich Chemie/Chemiedidaktik. Eine wissenschaftliche Weiterqualifikation (Promotion) ist im Rahmen der Tätigkeit möglich und ausdrücklich erwünscht.

Nähere Informationen können Sie dem Ausschreibungstext entnehmen.

02.11.2019 - Vortrag auf dem Doktorierendenkolloquium der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP) (25.10. – 27.10.2019)

Auf dem Doktorierendenkolloquium der GDCP in Würzburg stellte Pauline Böttcher-Graf ihr Dissertationsprojekt im Rahmen eines Vortrags mit dem Titel „Unterrichtsqualität: videobasierte Analyse von Instruktionen“ erstmalig vor.

01.10.2019 - Die Didaktik der Chemie gratuliert ganz herzlich Frau Dr. Ines Sonnenschein zu bestanden Promotion!

Frau Dr. Ines Sonnenschein promovierte im September 2019 sehr erfolgreich zum Thema "Naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsprozesse Studierender im Labor". Sie entwickelte im Rahmen ihrer Arbeit ein Kodiermanual zur Erfassung kognitiver Prozesse von Studierenden bei der Bearbeitung experimenteller, offener Aufgaben im Bereich der Analytischen Chemie. Sie konnte dabei unter anderem zeigen, dass die Kombination verschiedener naturwissenschaftlicher Arbeitsweisen zu stärker vernetzten Prozessen zu führen scheint. Die Promotion erfolgte unter der Betreuung von Prof. Dr. Rüdiger Tiemann (Humboldt-Universität zu Berlin) und Prof. Dr. Jenna Koenen (Technische Universität München). Wir gratulieren Frau Dr. Ines Sonnenschein sehr herzlich zur erfolgreich bestandenen Promotion!    

30.09.2019 - Besuch an der Ilia State University in Georgien

Prof. Dr. Eveline Wittmann (Berufspädagogik) und Prof. Dr. Jenna Koenen (Didaktik der Chemie) waren im September 2019 an der School of Business, Technology and Education der Ilia State University in Georgien zu Gast.

16.09.2019 - Nachruf Constanze Gollas

Gute Menschen gleichen Sternen,

sie leuchten noch lange nach ihrem Erlöschen.

 

Wir trauern um unsere Kollegin

Constanze Gollas

die wir während unserer gemeinsamen Arbeit als engagierte, liebenswerte Kollegin und außergewöhnlichen Menschen schätzen gelernt haben.

Unser tiefes Mitgefühl gilt ihrer Familie.

Wir werden sie in dankbarer Erinnerung behalten.

Die Arbeitsgruppe Didaktik der Chemie

01.01.2019 - Die Didaktik der Chemie begrüßt Pauline Böttcher-Graf

Neuzugang von Pauline Böttcher-Graf als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Didaktik der Chemie
Frau Böttcher-Graf unterstützt das Team in Forschung und Lehre. Ihr Arbeitsbereich sind naturwissenschaftlich-experimentelle Arbeitsweisen in der Schule.

01.12.2018 - Die Didaktik der Chemie begrüßt Constanze Gollas

Neuzugang von Constanze Gollas als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Didaktik der Chemie
Frau Gollas unterstützt das Team in Forschung und Lehre. Ihr Arbeitsbereich sind naturwissenschaftlich-experimentelle Arbeitsweisen in der Hochschule.

Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP) (17.09. – 20.09.2018)

Auf der Jahrestagung 2018 der GDCP in Kiel stellte Jenna Koenen die aktuelle Forschung im Bereich der Erkenntnisgewinnung in einem Vortrag mit dem Titel „Art der Instruktionen bei Erkenntnisgewinnungsprozessen im Unterricht“ im Rahmen des Symposiums „Erkenntnisgewinnung im Unterricht – Analyse aus vier Perspektiven“ vor.

Vortrag auf der GDCh-Tagung der Fachgruppe Chemieunterricht in Karlsruhe (13.09. – 14.09.2018)

Auf der Tagung der Fachgruppe Chemieunterricht der GDCh in Karlsruhe stellte Jenna Koenen die aktuelle Forschung im Bereich der Vernetzung von Fach und Fachdidaktik in einem Vortrag mit dem Titel „Vernetzung von Fach und Fachdidaktik - Ergebnisse einer Studierendenbefragung“ vor.