Fundamente der Informatik

Peter Hubwieser, Andreas Mühling, Gerd Aiglstorfer:
Fundamente der Informatik -Funktionale, imperative und objektorientierte Sicht, Algorithmen und Datenstrukturen.

Oldenbourg, München, 2. Auflage 2013. XVI, 320 S. 

ISBN 978-3-486-71751-8
34,80 € inkl. MwSt;

Bestellung und weitere Informationen.

Zielgruppe: (angehende) Lehrkräfte, Studierende der Informatik im Haupt- oder Nebenfach

Anhand vieler Beispiele führt das Buch ausführlich und anschaulich in die Denkweise der Informatik und drei grundlegende Arten der Modellierung und Programmierung ein: Funktional, imperativ und objekt-orientiert.

Das Buch deckt damit die typischen Themen einer einführenden Vorlesung - speziell auch für Nebenfachstudenten - der Informatik ab. Einen zweiten Schwerpunkt bilden grundlegende Algorithmen und Datenstrukturen. Die Themen dieses Teils sind speziell auf das Staatsexamen in Bayern und damit für angehende Lehrkräfte im Fach Informatik ausgerichtet.

Von der Steuererklärung über den Heimcomputer bis zur Elektronik im Auto oder beim Mobiltelefon: die Bedienung oder Funktionsweise komplexer Systeme ist schwer auf Anhieb zu durchschauen. Informatiker haben es sich von der Entstehung Ihres Fachgebietes an zur Aufgabe gemacht, Komplexität zu thematisieren. Daher entwickelten sie im Lauf der Zeit eine Vielzahl von Beschreibungs- (oder Modellierungs-) Techniken, um solche Systeme besser strukturieren zu können.

Mit der funktionalen, der imperativen und der objekt-orientierten Modellierung und Programmierung führt dieses Buch ausführlich und anhand vieler Beispiele in drei grundlegende Sichtweisen innerhalb der Informatik ein. Dabei wird stets auf eine klare Darstellung der zentralen Konzepte anhand einer realen und einer einfachen für das Buch entwickelten Programmiersprache geachtet. Für die Vielzahl an Aufgaben zur Selbstkontrolle sind Lösungen im Internet verfügbar.