Messung und Bewertung informatischer Kompetenzen

Leitung: Peter Hubwieser

Unter Nutzung und möglichst weitgehender Übertragung von Techniken und Erkenntnissen aus dem PISA-Prozess auf die Informatik soll zunächst unter Nutzung erster Vorarbeiten zu einem Kompetenzmodell für den Informatikunterricht sowie spezieller Taxonomien für die Informatikausbildung (Fuller et al. 2007,  Meerbaum-Salant et al. 2010) informatische Kompetenzen anhand konkreter Aufgaben definiert, taxiert und Verfahren zu ihrer Messung entworfen und validiert werden.

Wir haben uns zunächst darauf konzentriert, den PISA-Prozess für die tradierten Fächer, vor allem für die Mathematik, möglichst genau zu verstehen, um seine einzelnen Elemente nach und nach (soweit möglich und sinnvoll) auf die Informatik zu übertragen.

Der wichtigste Baustein ist ein (zumindest für die Schulinformatik) umfassendes Kompetenzmodell. Das DFG-geförderte Projekt MoKoM an den Universitäten Siegen und Paderborn hat hier bereits einen Grundstock gelegt, den wir im Rahmen einer geplanten DFG-Forschergruppe nun weiter ausbauen wollen. Dazu haben wir bereits die erste Arbeitswoche dieser Gruppe in Schloss Dagstuhl hinter uns.

Nach der Ausarbeitung und Validierung dieses Kompetenzmodells können wir auf dessen Basis Instrumente entwickeln, mit denen wir Quer- und Längsschnittuntersuchungen der im Informatikunterricht tatsächlich erlangten Kompetenzen in Abhängigkeit von den Personenvariablen der untersuchten Schülerinnen und Schülern durchführen können. Hier werden wir auch untersuchen, inwieweit eine automatisierte Auswertung solcher Fragebögen möglich ist. Besonders spannend wird das bei der Auswertung von Programmtexten werden.

Das Fernziel ist ein Instrumentarium zur Kompetenzdiagnostik, das letztendlich Einzeldiagnosen auf der Grundlage eines fundierten Kompetenzmodells und einer Vermessung des gesamten Unterrichtssystems in Informatik erlaubt.

Literatur

  • Fuller, Ursula; Johnson, Colin G.; Ahoniemi, Tuukka; Cukierman, Diana; Hernán-Losada, Isidoro; Jackova, Jana et al. (2007): Developing a computer science-specific learning taxonomy. In: SIGCSE Bull., Jg. 39, H. 4, S. 152‐170.
  • Meerbaum-Salant, Orni; Armoni, Michal; Ben-Ari, Mordechai (Moti) (2010): Learning Computer Science Concepts with Scratch. In: ACM (Hg.): ICER ‘10: Proceedings of the Sixth international workshop on Computing education research. New York, NY, USA: ACM, S. 69–76.