Forschungsprojekt „Erweiterte Kompetenzmessung im Gesundheitsbereich“ (EKGe)

Hintergrund: Fachkräftemangel und Generalistik in der Pflege

Die Erfassung und Förderung der Kompetenz angehender Pflegekräfte zur Bewältigung dieser belastenden Situationen erscheint mit Blick auf die langfristige Sicherung des Berufsverbleibs von Pflegekräften bedeutsam. Sie ist damit für die langfristige Sicherung des Fachkräftebedarfs im Bereich der Pflegeberufe besonders gesellschaftlich virulent.

Ebenso wird in der Pflege der Kompetenz zur eng abgestimmten interprofessionellen Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen eine immer größere Bedeutung zuteil, z.B. angesichts der Multimorbidität älterer Patient*innen und Klient*innen und im Kontext der digitalisierungsbedingten technologischen Integration von Arbeitsabläufen.

Auch die Curricula der generalistischen Pflegeausbildung weisen beiden Kompetenzen erhöhte Bedeutung zu.