anticache

Neuigkeiten zur Deutschen Physikmeisterschaft

26.02.2018


Eine Bronze-Medaille erkämpften Sara Taube, Gesa Dünnweber und Jakob Then als Team "The Curieous" beim German Young Physicists’ Tournament (GYPT) – der deutschen Physikmeisterschaft.

Wir gratulieren dem Team und freuen uns besonders, dass alle drei Schülerinnen bzw. Schüler einer Referenzschulen der TUM School of Education sind.

Jakob Then (Otto-von-Taube-Gymnasium; TUM-Referenzgymnasium) und Martin Link (Gymnasium Kirchheim- TUM Referenzgymnasium) kamen zudem in die zehnköpfige Nationalauswahl, aus der sich nach weiteren Workshops das fünfköpfige Nationalteam bildet, das Deutschland vom 19. bis 26. Juli 2018 in Peking auf dem International Young Physicists’ Tournament (IYPT), dem Physik-Weltcup, vertritt.

Die TUM School of Education unterstützt die Regionalmeisterschaft für München und dem Münchner Umland u.a. mit den TUM Science Labs. Auf der Regionalmeisterschaft qualifizieren sich die Teilnehmer für die deutsche Meisterschaft.

Ansprechpartner für German Young Physicists‘ Tournament (GYPT): Dr. Andreas Kratzer, andreas.kratzer(at)tum.de